Mai 10

Informationsveranstaltungen für den Studienbeginn im September 2017

Wer sich über ein Studium neben dem Beruf informieren möchte, ist herzlich zu unseren nächsten Informationsveranstaltungen eingeladen.

Studienstandort Elsterwerda

12. Juni, 18:00 Uhr

Ort: i.H.d. Elsterschloss-Gymnasium; Schlossplatz 1A, 04910 Elsterwerda

VWA Cottbus

14. Juni, 18:00 Uhr

Ort: i.H.d. Technischen Akademie Wuppertal e. V.; Weiterbildungszentrum Cottbus, Feigetsraße 3; 03046 Cottbus

VWA Wildau

15. Juni, 18:00 Uhr

Ort: i.H.d. Technischen Akademie Wuppertal e. V.; Weiterbildungszentrum Wildau, Eichstraße 4; 15745 Wildau

Apr 18

Anmeldeformulare

Wer ein Studium an der VWA Cottbus bzw. am Studienstandort Elsterwerda oder an der VWA Wildau beginnen möchte, kann sich mit anhängendem Formular an der VWA einschreiben. Das Anmeldeformular kann mit einem Klick auf das jeweilige Foto herunter geladen werden. Studienstart ist jeweils im März und September. Bei Fragen zum Studium können Sie gern mit uns Kontakt aufnehmen.

 

Anmeldeformular Cottbus-ElsterwerdaAnmeldeformular VWA Wildau

Apr 17

Die Studienvarianten an unseren VWA-Standorten

Neues Bild Studienmodell

Stand: 09. Februar 2017

Apr 16

Master of Science in Advanced Management

Dieser 4-semestrige berufsbegleitende betriebswirtschaftliche Master-Studiengang wird in Kooperation mit der Steinbeis-Hochschule Berlin und der TAW angeboten. Der Mastertitel wird von der Steinbeis-Hochschule Berlin vergeben.

Mit Hilfe dieses Masterstudiums, welches unabhängig vom Fachbereich Ihres Bachelor- oder Diplomabschlusses absolviert werden kann, stellen Sie Ihr Wissen auf ein breites Fundament.

Voraussetzung

Zur Einschreibung in den Master-Studiengang muss neben dem erfolgreichen Bestehen eines Assessments (persönlicher Kompetenztest), folgende nachstehende Zugangsvoraussetzungen erfüllt werden:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Universität, Fachhochschule oder Berufsakademie) mit Uni oder FH-Diplom, Bachelor Degree oder vergleichbarem Abschluss mit staatlicher Anerkennung

UND

  • Projektgeber für die Projektarbeit (in der Regel der Arbeitgeber) – gern stehen wir Ihnen hier beratend zur Seite

Studierende, welche einen ersten Hochschulabschluss mit 180 ECTS erreicht haben, absolvieren den Masterstudiengang mit 120 ECTS. Diejenigen die 210 ECTS erreicht haben, erbringen im Masterstudiengang nur noch 90 ECTS.

Die Vorlesungen finden an den jeweiligen Studienzentren generell samstags statt. Insgesamt können Sie pro Semester mit 12 Samstagen, inkl. Klausuren planen. Im vierten Semester finden i.d.R. keine Vorlesungen mehr statt. Dieses Semester dient zur Anfertigung Ihrer Master-Thesis.

Unsere nächsten Informationsveranstaltungen für den Studienstart im Wintersemester 2017:

Cottbus
13. Juni, 18:00 Uhr

i.H.d. Technischen Akademie Wuppertal e.V., Weiterbildungszentrum Cottbus, Feigestraße 3, 03046 Cottbus

Wildau
15. Juni; 18:30 Uhr

i.H.d. Technischen Akademie Wuppertal e.V., Weiterbildungszentrum Wildau, Eichstraße 4, 15745 Wildau (S-Bhf. Wildau)

Nähere Informationen erhalten Sie hier.

Apr 09

Paralleles Bachelor-Studium

Seit dem Sommersemesters 2015 wird zusätzlich ein optionales Parallelstudium Bachelor of Arts (B.A.) angeboten, in das sich Studierende des Studiengangs „Betriebswirt/-in (VWA)“ oder anderer betriebswirtschaftlicher VWA-Studiengänge zusätzlich einschreiben können. Die Studierenden erreichen so innerhalb von sieben Semestern zwei Abschlüsse.

Das Bachelor-Studium qualifiziert Spezialisten zu Generalisten, vereint Fachwissen mit betriebswirtschaftlicher Kompetenz, zeigt unternehmerische und volkswirtschaftliche Zusammenhänge auf und hilft, das Unternehmensumfeld besser zu verstehen. Der Studiengang ist modular aufgebaut. Der Bachelor bietet als anerkannter akademischer Abschluss den Absolventen beste Perspektiven für eine erfolgreiche Zukunft.

Folgende Bachelor-Abschlüsse können erreicht werden:

Betriebswirtschaft – Bachelor of Arts (B.A.) Business Management,

Gesundheitsmanagement – Bachelor of Arts (B.A.) Health Management bzw.

Verwaltungsmanagement – Bachelor of Arts (B.A.) Public Management.

Zum Einschreiben in den Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) muss neben dem erfolgreichen Bestehen eines Assessments (persönlicher Kompetenztest), eine der nachstehenden Voraussetzungen erfüllt werden:

– Reguläres Studium zum/zur Betriebswirt/in (VWA) bzw. eines anderen betriebswirtschaftlichen Studienganges bis zum Abschlussexamen; die Einschreibung zum Bachelor erfolgt in der Regel nach dem ersten Semester gemäß der Rahmenstudienordnung der Steinbeis- Hochschule Berlin (§ 3)

sowie

– Berufserfahrung (2 bzw. 3 Jahre – je nach Schulabschluss; mindestens Realschulabschluss)

Die Annahme der studienbegleitenden Projektarbeit durch den Betrieb muss bis zur Einschreibung schriftlich vorliegen.

Apr 01

Auftaktveranstaltung für unsere Bachelor-Studenten

SHB-Bachelor SS 17

Am 1. April 2017 fand in Wildau die zentrale Auftaktveranstaltung „Wissenschaftliches Arbeiten“ für unsere Bachelor-Studenten statt. Wir wünschen allen, die ihr Studium beispielsweise zum/zur „Betriebswirt/-in (VWA)“ mit einem Bachelor-Studium kombinieren, für die kommenden Semester viel Glück und Erfolg!

Mrz 23

Feierstunde in Wildau

Gruppenbild

Am 20. März fand die feierliche Verabschiedung unserer Bachelor-Absolventen aus unseren Studienzentren Wildau, Hamburg, Rostock, Leipzig und Dresden statt. Wir gratulieren allen ganz herzlich zum Bachelor-Abschluss.

Weitere Bilder unter: www.facebook.com/vwawildau

Mrz 14

Herzlich willkommen zum Bachelorstudium

Bachelor 2017 VWA

Am Dienstag konnten wir 45 neue Studierende in Wildau begrüßen. Nach dem ersten Abschluss als Betriebswirt/-in (VWA) wird nun berufsbegleitend der Hochschulabschluss „Bachelor of Arts“ angestrebt. Wir wünschen allen Studierenden viel Erfolg in den kommenden Semestern!

Der nächste Studiengang beginnt im September.

Feb 27

Feierliche Exmatrikulation an der VWA Cottbus

Am 27. Februar wurden im Rahmen einer Feierstunde 54 Absolventen der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Cottbus und 21 Bachelor-Absolventen feierlich verabschiedet.

Sieben Semester eines berufsbegleitenden Studiums liegen hinter den frischgebackenen Betriebswirten, Verwaltungs- bzw. Informatik-Betriebswirten .  An zwei Abenden und teilweise samstags nochmals die Schulbank zu drücken, war nicht immer einfach. Aber sie haben es geschafft. Auch die Ergebnisse können sich sehen lassen: So konnte u.a. drei Mal das Prädikat „Mit Auszeichnung“ und sieben Mal das Prädikat „sehr gut“ vergeben werden. Aus den Händen des Studienleiters, Herrn Prof. Kay Hempel erhielten die glücklichen Absolventen ihre Abschlusszeugnisse.

Doch für viele  VWA- Absolventen ist nach der Zeugnisübergabe noch nicht Schluss. Die meisten von ihnen beginnen in wenigen Wochen mit einem Bachelorstudium. Und sofern dieses erfolgreich absolviert wird, steht in einem Jahr die nächste Zeugnisübergabe an, dann allerdings in schwarzer Robe.

Wie sich dies anfühlt, konnte man den 21 Bachelor-Absolventen ansehen. Mit strahlenden Gesichtern erhielten diese die Bachelor-Urkunden aus den Händen von Herrn Dr. Markus Niggemann, Beigeordneter und Leiter des Geschäftsbereichs Finanz- und Verwaltungsmanagement der Stadt Cottbus.

Im Namen der Technischen Akademie Wuppertal, Trägerin der VWA Cottbus, gratulierte Torsten Fritz, Direktor der TAW, allen erfolgreichen Absolventen recht herzlich. Gleichzeitig begrüßte er die neuen Erstsemester, die am 2. März mit ihrem berufsbegleitenden Studium an der VWA Cottbus beginnen. Der nächste Studienstart ist im September 2017.

Weitere Bilder der Veranstaltung unter: www.facebook.com/vwacottbus

Bild-1003

Feb 05

Neuer Studiengang: Gesundheits-Betriebswirt/-in (VWA) – optional mit Bachelor-Studium

Seit dem Sommersemester 2016 haben wir unser Programm um den Studiengang „Gesundheits-Betriebswirt/-in (VWA)“ erweitert. Dieser hat eine Dauer von sechs Semestern, zzgl. einem Prüfungssemester. Wahlweise kann dieser mit einem Bachelor-Studium kombiniert werden, so dass nach sieben Semestern die Abschlüsse

Gesundheits-Betriebswirt/-in (VWA) und Bachelor of Arts (B.A.) Health Management

erreicht werden können. Nähere Informationen erhalten Sie hier.

Ältere Beiträge «